Sie haben Ihre Änderungen noch nicht gespeichert!
Regionalleitertagung

16.11.2007 - Haus Lautenbach

Aufgaben der Regionalbeauftragten

1. Vorbemerkung:
Um den Kontakt der Mitglieder in verschiedenen Regionen Deutschlands und in einigen Nachbarländern untereinander zu pflegen, wurden Regionalgruppen des Unimog-Club Gaggenau e. V. eingerichtet.

2. Aufgaben der Regionalbeauftragten
Schaffung von Kontaktgelegenheiten für die Mitglieder und potenzielle Mitglieder in der Region.
Dies wird möglich durch/hierzu gehört:
·          Ansprechpartner vor Ort für alle Fragen Rund um den Unimog
·          Ergänzende Pflege der Mitgliederdatei (Aufbau Adressdatei)
·          Planung von Veranstaltungen wie Filmabende, Technikreferate,
           Schraubertreffs, Stammtische, Ausfahrten
·          Einladung zu den Aktivitäten der Regionalgruppe vor Ort, im
           Heft’l und im Internet-Kalender
·          Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen (erkennbar
           als Aktivität der Region innerhalb des UCG)
·          Beiträge zu besonderen Veranstaltungen für das Heft’l
·          Kontaktpflege zu Nachbarregionen, Oldtimerclubs, Behörden,
           regionale Presse etc.
·          Besuch der Treffen der Regionalbeauftragten und der
           Mitgliederversammlung oder die Entsendung des Stellvertreters.

3. Häufigkeit der Veranstaltungen:
Es müssen mindestens 4 Veranstaltungen der Regionalgruppe pro Jahr stattfinden. Hierzu zählen auch die Stammtische.

4. Mögliche weitere Aktivitäten:
·          Pflege eines Internet-Auftritts der Regionalgruppe oder
           Lieferung von Beiträgen zum  Club Auftritt
·          Nominierung von Know-how-Trägern z. B. für
           Schraubertreffen, Typenkunde ggfs. auch über die Region hinaus.
·          Werbung neuer Mitglieder
·          Angebot von Shop-Artikeln des Vereins
·          Information des Vorstandes über besondere Vorgänge mit Bezug
           zum Unimog oder zum Clubgeschehen
·          Gratulationen zu Jubiläen, Geburtstagen

5. Nominierung von Regionalbeauftragten
Mitglieder einer Region wählen einen Regionalbeauftragten und seinen Stellvertreter. Diese werden dem Vorstand des UCG die Gründung einer Regionalgruppe mit Angabe des Einzugsbereichs (anhand der Postleitzahlen) mitgeteilt. Der Vorstand prüft den Antrag und gibt die grundsätzliche Zustimmung ggf. mit räumlichen Korrekturen.
Die Vertretung der Regionalbeauftragten wird vom Vorstand in den Entscheidungsprozeß einbezogen.
Neu ernannte Regionalbeauftragte und ihre Stellvertreter werden im Heft’l, im Club-Internetauftritt und in der nächsten Mitgliederversammlung bekannt gemacht.
Alle zwei Jahre stimmen die Mitglieder der Region darüber ab, ob sie sich durch ihren Regionalbeauftragten und dessen Stellvertreter weiterhin richtig betreut fühlen oder einen anderen Regionalbeauftragten bzw. einen anderen Stellvertreter vorschlagen.

6. Ablösung von Regionalbeauftragten
Die Ablösung des Regionalbeauftragten und/oder des Vertreters kann durch eigenen Wunsch oder Neuwahl eines Nachfolgers erfolgen.
Regionalbeauftragte oder Stellvertreter können zudem vom Vorstand von ihren Aufgaben entbunden werden, wenn sie trotz vorheriger schriftlicher Aufforderung die unter Punkt 2 beschriebenen Aufgaben nicht zufrieden stellend erledigen oder wenn sie sich zum Schaden des Vereins verhalten. Die Vertretung der Regionalbeauftragten wird vom Vorstand in den Entscheidungsprozeß einbezogen.

7. Aufwandsentschädigung
Für kleinere Aufwendungen wird jährlich eine Pauschale mit den Regionalbeauftragten vereinbart. Für Veranstaltungen wird auch in Abhängigkeit von der Zahl der Mitglieder in der Region ein Budget festgelegt, über das der Regionalbeauftragte gegen Beleg verfügen kann.
Die Erstattung von Kosten für darüber hinaus gehende Aufwendungen müssen vorher im Vorstand beantragt und genehmigt werden.
Für Kosten zu den vom Vorstand einberufenen Treffen der Regionalbeauftragten gilt die Spesenrichtlinie.

8. Inkrafttreten
Diese Aufgabenbeschreibung wurde in der Sitzung des Vorstandes mit den Regionalbeauftragten am 16. November 2007 verabschiedet. Sie wird in der gleichartigen Sitzung im Jahr 2009 erstmals überprüft.

  • Seitenanfang
  • Drucken
  • Empfehlen
  • Favoriten
  • RSS