Sie haben Ihre Änderungen noch nicht gespeichert!

Chronik

1944
Ankündigung des Morgenthau-Plans; Albert Friedrich macht erste Studien zu einem landwirtschaftlichen Gerät mit Allradantrieb und Frontlenkung.
1945
Mai: Aufstellung der Kriterien zum Bau des Unimog.
August: Erste Kontakte mit Erhard & Söhne.
September: Erster Plan von Friedrich.
Dezember: Erste Handskizzen von Rößler.
Dezember: Vertrag mit Erhard & Söhne in Schwäbisch Gmünd.
1946
Januar: Rößler nimmt die Arbeit bei Erhard & Söhne
unter Friedrich auf.
6. März: Erstes konkretes Konzept zum Unimog.
Oktober: Erstes Fahrgestell fahrbereit, die praktische Erprobung
beginnt. Der Name Unimog wird geprägt.
Dezember: Die Karosserie ist fertig, erste Vorführungen.
1947
Frühjahr: Die Gebrüder Boehringer übernehmen die Unimog-Mannschaft, die Fertigung und den Vertrieb. Erhard & Söhne bleibt für viele Teile Zulieferer.
Die ersten Dieselmotoren werden geliefert.
Herbst: Beschaffung des Materials für die geplante Vorserie von 100 Fahrzeugen.
1948
Unimog-Vorstellung auf der DLG-Schau in Frankfurt.
Die ersten 150 Bestellungen.
Sommer: Letzte Vorbereitungen für die Serienfertigung, die im August beginnt.
1949
Im Frühjahr beginnt die Auslieferung der ersten
Boehringer Unimog, Typ 70200. Nach dem Produktionsanlauf
wird eine weitere Serie von 500 Fahrzeugen geplant.
1950
Bis zum Herbst 1950 werden bei Boehringer 600 Unimog gebaut.
Im Herbst wird um die Übernahme durch Daimler-Benz verhandelt.
Boehringer darf nun auch wieder Werkzeugmaschinen herstellen.
1951
3. Juni: Erste Auslieferung des in Gaggenau hergestellten Daimler-Benz Unimog Typ 2010.
Silberne Preismünze der DLG, die höchste Auszeichnung des Verbands.
1953
März: Erster Unimog mit geschlossenem Ganzstahl-Führerhaus.
Unimog erhält Goldene Medaille auf der großen Rationalisierungsausstellung, Düsseldorf.
31. Juli: Die Produktion des Typ 2010, 25 PS, läuft aus.
3. August: Der erste Typ 401 rollt vom Band.
1954
Unimog erhält als erster Schlepper das Eignungszeichen des Forsttechnischen Prüfungsausschusses.
1955
Mai: Erster Unimog S mit langem Radstand und modifiziertem PKW-Benzinmotor läuft vom Band.
Herbst: Der Ochsenkopf wird durch einen Stern auf der Motorhaube abgelöst.
1956
August: Die Motorleistung wird von 25 auf 30 PS angehoben.
1957
Auf Wunsch wird der Unimog mit voll synchronisiertem Getriebe geliefert.
September: neues geschlossenes Führerhaus für den Unimog mit langem Radstand.
1959
Unimog wird erster Ackerschlepper mit serienmäßigem Synchrongetriebe.
1961
Mai: Über 50 000 Unimog wurden hergestellt.
1963
Mai: Erster Unimog 65 PS fertiggestellt.
1964
Juni: Erster Unimog 65 PS mit Direkteinspritzmotor.
1966
April: Neues Unimog-Programm: U 34, U 40, U 70, U 80
und Unimog S.
Mai: Der 100.000ste Unimog läuft in Gaggenau vom Band.
1968
Erweitertes Programm: U 34, U 45, U 54, U 66, U 80, U 90
und Unimog S für den zivilen Bereich.
1969
Mit 100-DIN-PS eine starke Straßenzugmaschine.
1970
Serienmäßiger Überrollbügel für den offenen Unimog.
1971
Der 150 000. Unimog läuft in Gaggenau vom Band und wird als Spende abgegeben.
1972
Neues Programm: U 34, U 52, U 66, U 84 Fahrgestelle mit 90 PS und 100-DIN-PS.
Unimog (1,5 t LKW) mit 82- und 110-PS-Benzinmotor.
Der MBtrac, eine Weiterentwicklung des Unimog speziell für den Landwirt, wird eingeführt.
1974
U 120/Typ 425, neuer Unimog.
1975
Unimog-Straßenzugmaschine mit 150 PS.
1976
Erweiterung des Programms: U 1000, Umstellung auf neue Verkaufsbezeichnung U 800 bis U 1300.
1980
Die Produktion des U 404 (Unimog S) läuft aus.
1985
Vorstellung der leichten und mittelschweren Baureihen 407 und 427.
1988
Vorstellung der Baureihe 437.
1991
Neues Topmodell U 2150.
1992
Vorstellung der neuen Unimog-Baumuster 408 und 418 (leichte und mittlere Baureihe).
Neues Topmodell U 2400 (437, schwere Baureihe).
1994
Der 300.000ste Unimog wird produziert.
2000
Vorstellung der neuen Unimog-Generation U 300, U 400 und U 500.
2001
9.-10. Juni "50 Jahre Mercedes-Benz Unimog" Jubiläumsfeier in Gaggenau.
2002
2. August: Letzter Unimog läuft vom Gaggenauer Band.
26. August: Erster Unimog läuft am neuen Standort in Wörth vom Band.
12.-19. September: Weltpremiere des hochgeländegängigen Unimog U 3000 / U 4000 / U 5000 auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover.
2003
Markteinführung Unimog U 5000.
Premiere technisches Feature - AutomaticShift® für die Baureihen Unimog U 400/U 500 und U 3000 - U 5000.
2005
Erster Spatenstich für das Unimog-Museum in Gaggenau
2006
Eröffnung des Unimog-Museums
Quelle: DC, UCG, UMG
2008
Einführung U 20

Unsere Regionalgruppe

Stammtischtreffen für Unimogfreunde
Um 19:00 Uhr jeden 1. Montag im Monat treffen wir uns in der TV - Halle (Koberstädter Strasse 8, 63303 Dreieich/Dreieichenhain). Abweichungen vom Treffpunkt werden hier im Kalender, oder für Mitglieder per E-Mail, bekanntgegeben.

 

Nächster Stammtisch

Am Montag 06. November 2017 findet ab 19:00 Uhr unser Stammtischtreffen in der TV Halle statt. Wir laden Euch alle herzlich hierzu ein.

 

Weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen findet Ihr mit einem Klick auf

Veranstaltungsübersicht 2017

Unimog Prospekte

Hier könnt Ihr Euch die Prospekte der aktuellen Unimog Baureihen ansehen. Viel Spaß !!

Jetzt Mitglied im UCG werden

Jetzt bequem online das Beitrittsformular ausfüllen und Sie erhalten per Mail in Kürze Ihre Mitgliedsnummer. Ihre Mercedes-Benz ClubCard und das UNIMOG-Heft'l erhalten Sie per Post. Gerne könenn Sie sich bei einem unseren monatlichen Stammtische über den Club informieren.

Spessart Rundfahrt

03. Oktober 2012

Abfahrt: 09:30 Uhr

Bäckerei Dölger

Industriestrasse 26

Stockstadt am Main

Alles hätte so schön sein können ...         

(von 17 Tonnen, 240 Mio. Jahren, 28 cm, einer gnadenloser Wildsaujagd und einem Trauma .... )

Mühsam quälten sich die beiden Unimogs die steile Landstraße hinauf, die Bäume des Spessarts zeigten schon einen ersten rötlichen Schimmer. Doch Klaus hatte dafür keinen Sinn. Mit einem gequältem Blick schaltete er in den 2. Gang runter. Nein, nein, warum nur ? dachte er, soviel Vorbereitung und jetzt ? Nur 2 Unimogs auf der Ausfahrt .....  Schweißgebadet schreckte Klaus hoch ... ein Blick um sich ... Gott sei Dank, alles nur geträumt. Ein wohliges Gefühl überkam ihn. Tatsächlich - alles zum Glück nur ein Traum ... und doch - es sollte ein wenig traumatisch werden, denn nur eine einzige Anmeldung hatten sich für die Ausfahrt bei ihm gemeldet. Dieses Trauma der 'einzigen Anmeldung' sollte ihn die gesamte Ausfahrt nicht mehr loslassen, trotz der Teilnahme von weiteren 22 (!) Unimogs.

Jochen, Tobias und Hermann hatten mit viel Gespür für Zeit und Landschaft eine wunderbare Tour durch den Spessart vorbereitet. Hervorragend war die Einteilung in drei Gruppen. Nie gab es Staus, nie wurden die kleine Kolonnen auseinander gerissen. Und am ersten Etappenziel, der kleinen Fähre in Stadtporzelten trafen sich dann alle wieder. 17 to maximale Tragkraft und mit maximal drei großen Unimogs ächzte die Fähre ein wenig, schwamm dafür aber dann satt im Main. 23 Unimogs wollten übergesetzt sein, was seine Zeit brauchte.

Hinauf ging es in Richtung Umpfenbach, als Jochen plötzlich rechts ab in die Büsche bog, hinter denen sich dann das nächste Etappenziel versteckte. In einen seit 1914 betriebenen Sandsteinbruch wurde uns Kaffee und Kuchen und interessante Erklärungen durch den Eigentümer kredenzt. 240 Mio Jahre ist der Rotsandstein hier alt und somit wesentlich älter als zum Beispiel die Alpen. Ganz Frankfurt ist voll mit den schönen Steinen, der durch Sprengung abgebaut wird. 28 cm Abstand von Bohrloch zu Bohrloch und dann fliegen auch schon die Brocken. Wir konnten es zwar leider nicht in natura erleben, aber das Filmchen im Internet wollen wir uns in jedem Fall noch anschauen.

Ermatingen Schweiz UCGJahrestreffen

08. September 2012

Liebe Unimogfreunde,

in diesem Jahr hat das Jahrestreffen des UCG in der Schweiz stattgefunden. Der Ausblick auf den Bodensee - unschlagbar. Die Preise in der Schweiz - leider auch unschlagbar. Getränke, Essen und Schwerlastabgabe waren schon im hochpreisigen Bereich anzusiedeln. Dies ist bei den heutigen Spritpreisen in Ergänzung natürlich als nicht so schön anzusehen. Trotz all diesen Rahmenbedingungen war das Programm wirklich  abwechslungsreich, viele Unimogs haben nach Ermatigen gefunden. Dies hat leider zum nächsten Engpass geführt, zu wenig Duschen und Toiletten. Gut wir können lernen, Duschen und Toiletten kann man mieten....dies sollte beim nächsten Clubtreffen beachtet werden.

Euer Klaus

Schiene und Strasse 2012

01. September 2012

Heute hat im Frankfurter Feldbahnmuseum die Veranstaltung Schiene trifft Strasse begonnen. Vertreten waren wir mit 4 Unimogs. Achim mit seinem 421er, Mike mit dem LesaMog, Rudolf mit seinem U 1250 und Klaus mit dem 417er. Zusehen waren neben dem Feldbahnzug mit seinen Anhängern viele schöne Fahrzeuge der letzen 70 Jahre. Glück mit dem Wetter hatten wir auch, so dass wir den Ausflug zu der Veranstaltung geniessen konnten. Bei der Anfahrt hat uns Achim noch eine Stadtrundfahrt durch Frankfurt - Bockenheim gegönnt. Für Günter ein wares Erlebnis :-) Morgen geht der Tag mit einem bunten Programm weiter, sicherlich ein schönes Ausflugsziel für die ganze Familie.

(Bilder + Text - KLU)

Baiersröderhof

26. August 2012

Liebe Unimogfreunde,

wie in jedem Jahr war das Treffen wieder eine gelungene Veranstaltung. In diesem Jahr waren wir leider nur mit 6 Fahrzeugen vertreten, in Summe waren jedoch mindestens 30 Unimogs vor Ort. Das Wochenende war "leider" voll mit Veranstaltungen. Kritik muss auch erlaubt sein, die Zu- und Abfahrt zum Gelände war in diesem Jahr eher schlecht gelöst. Hier sollte man zur Lösung der letzen Jahre, eine Einfahrt - eine Ausfahrt, zurück gehen.

Euer Klaus

Jahrestreffen RegionalgruppeRhein-Main

13. bis 15. Juli 2012

Wir haben einmal wieder eine gehörige Portion Glück gehabt und damit ein rundum gelungenes Jahrestreffen. Nächstes Jahr kann unserer Regionalgruppe das 10jährige bestehen feiern und nach 9 Jahren haben wir es das erste Mal geschafft ein Jahrestreffen in unserem Gründungsort abzuhalten. Der Neffe eines unserer Gründungsmitglieder, Volker Frank, hat es möglich gemacht. Wir haben das diesjährige Maislabyrinth mit unserem Unimogtreffen als Auftaktveranstaltung eröffnet. Die vielen Helfer möchte ich hier gar nicht namentlich erwähnen, weil man dabei in der Regel nur den "Ein" oder "Anderen" vergessen kann.....aus diesem Grund ein Dank an alle aktiven Helfer !!!

Offiziell hat die Vernstaltung am Sonntag um 11:00 Uhr mit der Begrüßung durch unseren Bürgermeister begonnen. Um ihm das Unimogfahren näher zu bringen, hat Jürgen Fahlbusch mit seinem U 404 in der Trial Version eine Mitfahrgelegenheit geboten, die sichtlich spass gemacht hat.

Das Programm an Samstag und Sonntag war sehr abwechslungsreich, einder der Höhepunkte war sicherlich die Vorführung der Rettungshundestaffel des DRK OV Babenhausen.

Sternfahrt in die Pfalz

01. Juli 2012

Die Sternfahrt in die Pfalz ist zu Ende und wir sind alle wieder gut zu Hause angekommen. Insgesamt waren wir mit folgenden Fahrzeugen unterwegs: 1x U2010, 2x U421, 1x U406 Werner Forst, 1x U417, 1x U1250, 1x U1300 ex BW, 1x U1300 ex THW, 1x U1300L DoKa Feuerwehr, 1x U4000. Um 09.00 Uhr ging es an der HSV Halle Götzenhain los. Die Strecke führte über Egelsbach, Darmstadt nach Oppenheim und weiter mit der Fähre nach Eich. Von dort ging es über Kirchheim Bollanden direkt zum Ziel. Um 12:30 Uhr waren wir alle pünktlich zum Mittagessen vor Ort und sind auf die Regionalgruppen Saar-Loor-Lux, Glan-Nahe-Hunsrück und Pfalz getroffen. Von unserer Seite waren hier die ersten 130 km gefahren.

Maiausfahrt

01. Mai 2012

Liebe Unimogfreunde,

die Maisausfahrt war ein voller Erfolg, besser ging es kaum. Ja die Anreise war natürlich zu der Ausfahrt hinzuzurechnen, aber in den Taunus fliegen geht nun einmal nicht ;-)

nachdem wir auf der Saalburg angekommen wareb, konnte die AUsfahrt beginnen. Anhnad des Roadbooks von Manfred Ehmer war es ein Leichtes die Strecke zu finden.

Viele schöne Strecken und gutes Essen auf dem Weg, perfekt. Am Ende des Tages waren es ohne Anfahrt 4Stunden fahren und 4 Stunden reden.

 

Euer Klaus

Veranstaltungsrückblick

Mai 2012

Wehrtechnsisches Muesum Koblenz

Wehrtechnsisches Muesum Koblenz

 

Los ging es am 01. Mai mit der jährlichen Maiausfahrt der Regionalgruppe Rhein-Main. Weiter gins es dann mit vielen schönen Veranstaltungen. Von der mehrtägigen Fahrt durch den Hunsrück, über die Besichtigung des "Wehrtechnischen Museums Koblenz" und des Oldtimertreffens in Rossdorf.

 

Jahresauftakt 2012

Holzversteigerung Dudenhofen 14.01.2012

Die diesjährige Auftaktveranstaltung der Regionalgruppe Rhein-Main fand bei der Germania Dudenhofen und deren Holzversteigerung statt. Wie in jedem Jahr wurde ein interessantes Rahmenprogramm für die ca. 1000 Besucher geboten. Vom Holzschnitzen mit der Motorsäge bis zu den Timberland Wettbewerben war alles vertreten. Schätzungsweise wurden ca. 100 gut restaurierte Traktoren vorgestellt, die Regionalgruppe Rhein-Main war mit rund 15 Fahrzeugen vertreten und mehr als erfolgreich. In diesem Jahr wurde das best resaturierte Fahrzeug der Veranstaltung prämiert. Nach Hause nehmen konnte diesen Preis unser Günter Pässler mit seinem U 421 und Hänger.

  • Seitenanfang
  • Drucken
  • Empfehlen
  • Favoriten
  • RSS