Sie haben Ihre Änderungen noch nicht gespeichert!

Chronik

1944
Ankündigung des Morgenthau-Plans; Albert Friedrich macht erste Studien zu einem landwirtschaftlichen Gerät mit Allradantrieb und Frontlenkung.
1945
Mai: Aufstellung der Kriterien zum Bau des Unimog.
August: Erste Kontakte mit Erhard & Söhne.
September: Erster Plan von Friedrich.
Dezember: Erste Handskizzen von Rößler.
Dezember: Vertrag mit Erhard & Söhne in Schwäbisch Gmünd.
1946
Januar: Rößler nimmt die Arbeit bei Erhard & Söhne
unter Friedrich auf.
6. März: Erstes konkretes Konzept zum Unimog.
Oktober: Erstes Fahrgestell fahrbereit, die praktische Erprobung
beginnt. Der Name Unimog wird geprägt.
Dezember: Die Karosserie ist fertig, erste Vorführungen.
1947
Frühjahr: Die Gebrüder Boehringer übernehmen die Unimog-Mannschaft, die Fertigung und den Vertrieb. Erhard & Söhne bleibt für viele Teile Zulieferer.
Die ersten Dieselmotoren werden geliefert.
Herbst: Beschaffung des Materials für die geplante Vorserie von 100 Fahrzeugen.
1948
Unimog-Vorstellung auf der DLG-Schau in Frankfurt.
Die ersten 150 Bestellungen.
Sommer: Letzte Vorbereitungen für die Serienfertigung, die im August beginnt.
1949
Im Frühjahr beginnt die Auslieferung der ersten
Boehringer Unimog, Typ 70200. Nach dem Produktionsanlauf
wird eine weitere Serie von 500 Fahrzeugen geplant.
1950
Bis zum Herbst 1950 werden bei Boehringer 600 Unimog gebaut.
Im Herbst wird um die Übernahme durch Daimler-Benz verhandelt.
Boehringer darf nun auch wieder Werkzeugmaschinen herstellen.
1951
3. Juni: Erste Auslieferung des in Gaggenau hergestellten Daimler-Benz Unimog Typ 2010.
Silberne Preismünze der DLG, die höchste Auszeichnung des Verbands.
1953
März: Erster Unimog mit geschlossenem Ganzstahl-Führerhaus.
Unimog erhält Goldene Medaille auf der großen Rationalisierungsausstellung, Düsseldorf.
31. Juli: Die Produktion des Typ 2010, 25 PS, läuft aus.
3. August: Der erste Typ 401 rollt vom Band.
1954
Unimog erhält als erster Schlepper das Eignungszeichen des Forsttechnischen Prüfungsausschusses.
1955
Mai: Erster Unimog S mit langem Radstand und modifiziertem PKW-Benzinmotor läuft vom Band.
Herbst: Der Ochsenkopf wird durch einen Stern auf der Motorhaube abgelöst.
1956
August: Die Motorleistung wird von 25 auf 30 PS angehoben.
1957
Auf Wunsch wird der Unimog mit voll synchronisiertem Getriebe geliefert.
September: neues geschlossenes Führerhaus für den Unimog mit langem Radstand.
1959
Unimog wird erster Ackerschlepper mit serienmäßigem Synchrongetriebe.
1961
Mai: Über 50 000 Unimog wurden hergestellt.
1963
Mai: Erster Unimog 65 PS fertiggestellt.
1964
Juni: Erster Unimog 65 PS mit Direkteinspritzmotor.
1966
April: Neues Unimog-Programm: U 34, U 40, U 70, U 80
und Unimog S.
Mai: Der 100.000ste Unimog läuft in Gaggenau vom Band.
1968
Erweitertes Programm: U 34, U 45, U 54, U 66, U 80, U 90
und Unimog S für den zivilen Bereich.
1969
Mit 100-DIN-PS eine starke Straßenzugmaschine.
1970
Serienmäßiger Überrollbügel für den offenen Unimog.
1971
Der 150 000. Unimog läuft in Gaggenau vom Band und wird als Spende abgegeben.
1972
Neues Programm: U 34, U 52, U 66, U 84 Fahrgestelle mit 90 PS und 100-DIN-PS.
Unimog (1,5 t LKW) mit 82- und 110-PS-Benzinmotor.
Der MBtrac, eine Weiterentwicklung des Unimog speziell für den Landwirt, wird eingeführt.
1974
U 120/Typ 425, neuer Unimog.
1975
Unimog-Straßenzugmaschine mit 150 PS.
1976
Erweiterung des Programms: U 1000, Umstellung auf neue Verkaufsbezeichnung U 800 bis U 1300.
1980
Die Produktion des U 404 (Unimog S) läuft aus.
1985
Vorstellung der leichten und mittelschweren Baureihen 407 und 427.
1988
Vorstellung der Baureihe 437.
1991
Neues Topmodell U 2150.
1992
Vorstellung der neuen Unimog-Baumuster 408 und 418 (leichte und mittlere Baureihe).
Neues Topmodell U 2400 (437, schwere Baureihe).
1994
Der 300.000ste Unimog wird produziert.
2000
Vorstellung der neuen Unimog-Generation U 300, U 400 und U 500.
2001
9.-10. Juni "50 Jahre Mercedes-Benz Unimog" Jubiläumsfeier in Gaggenau.
2002
2. August: Letzter Unimog läuft vom Gaggenauer Band.
26. August: Erster Unimog läuft am neuen Standort in Wörth vom Band.
12.-19. September: Weltpremiere des hochgeländegängigen Unimog U 3000 / U 4000 / U 5000 auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover.
2003
Markteinführung Unimog U 5000.
Premiere technisches Feature - AutomaticShift® für die Baureihen Unimog U 400/U 500 und U 3000 - U 5000.
2005
Erster Spatenstich für das Unimog-Museum in Gaggenau
2006
Eröffnung des Unimog-Museums
Quelle: DC, UCG, UMG
2008
Einführung U 20

Unsere Regionalgruppe

Stammtischtreffen für Unimogfreunde
Um 19:00 Uhr jeden 1. Montag im Monat treffen wir uns in der TV - Halle (Koberstädter Strasse 8, 63303 Dreieich/Dreieichenhain). Abweichungen vom Treffpunkt werden hier im Kalender, oder für Mitglieder per E-Mail, bekanntgegeben.

 

Nächster Stammtisch

Am Montag 08. Januar 2018 findet ab 19:00 Uhr unser Stammtischtreffen in der TV Halle statt. Wir laden Euch alle herzlich hierzu ein.

 

Nächste Veranstaltung:

Jahresabschlußfahrt 30.12.2017

Unsere Ausfahrt geht in den Taunus, wo wir uns eine Motocross Strecke und einen Steinbruch anschauen.

Zwischen den Besichtigungen ist das Mittagessen vorgesehen.  

Die einfache Strecke ist vom Treffpunkt  ca. 60 km lang.

Treffpunkt /Abfahrt um 10.00 Uhr                      Bäckerei Hinnerbäcker   Max-Plank-Str. 10              61381 Friedrichsdorf.

Wer Frühstücken möchte bitte früher da sein.

Bitte bis 20.12.2017 anmelden.

sv.rhein-main@unimog-club-gaggenau.de

06078/74169

 

 

Weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen findet Ihr mit einem Klick auf

Veranstaltungsübersicht 2017

Unimog Prospekte

Hier könnt Ihr Euch die Prospekte der aktuellen Unimog Baureihen ansehen. Viel Spaß !!

Jetzt Mitglied im UCG werden

Jetzt bequem online das Beitrittsformular ausfüllen und Sie erhalten per Mail in Kürze Ihre Mitgliedsnummer. Ihre Mercedes-Benz ClubCard und das UNIMOG-Heft'l erhalten Sie per Post. Gerne könenn Sie sich bei einem unseren monatlichen Stammtische über den Club informieren.

Jahresrückblick 2008

......was haben wir erlebt ?

29.12.2007

Wir beschließen das Jahr 2007 und fahren zum großen Feldberg.

Wie immer wurde die Tour von Holger organisiert.

 

03.02.2008

Die erste Veranstaltung des Jahres verteilt sich auf drei Fastnachtsumzüge. 1 Mog ist für den Umzug Frankfurt, 2 Mog´s sind für den Umzug Götzenhain und 1 Mog ist für den Umzug in Darmstadt abgestellt.

 

23.02.2008

An diesem Samstag besichtigen wir mit ca. 8 Unimogs das Werksgelände und die Kiesgrube der Firma Höfling. An diesem Tag wird gemeinsam mit Otto Höfling die Entscheidung getroffen das 5jährige Jubiläum der Regionalgruppe Rhein-Main in der Grube Höfling zu veranstalten.

 

24.02.2008

Ein kleines Team von drei Mann (Holger, Stefan und Klaus) vertritt die Regionalgruppe Rhein-Main beim jährlichen Vereinsschiessen der Hubertusschützen in Offenthal. Die Mannschaft belegte einen 7. Platz und Holger den 1. Platz in der Einzelwertung.

 

03.03.2008

An diesem Montag wird von Günter der „Schraubertreff Bremse“ bei Wilhelm in der Scheune abgehalten. Am Beispiel von Georgs 411er wird das gezeigt wie Bremsen entlüftet werden. Ungefähr 25 Mitglieder waren anwesend.

 

07.04.2008

Andreas Kaufmann überrascht uns an diesem Stammtisch mit der Vorführung eines nagelneuen U 20. Verkaufsabschlüsse konnte er zwar keine tätigen, dafür aber viele interessante Kommentare mitnehmen.

 

11.04.2008

An diesem Tag hat die Regionalgruppe Rhein-Main das Mercedes Werk in Wörth besucht. Ungefähr 50 Mitglieder und Angehörige besuchten diese Veranstaltung.

 

01.05.2008

Die alljährliche Maiausfahrt, organisiert von Rudolf, führte uns dieses Jahr zum Felsenmeer in den Odenwald. 14 Mogs und 1 Bucher machten sich morgens um 09:30 Uhr auf den Weg. Unterwegs stießen noch weitere 5 Mogs hinzu. Ein interessanter Tag mit interessantem Essen.

 

04.05.2008

Das jährliche Oldtimertreffen in Rossdorf wird von 10 Unimogglern mit Ihren Fahrzeugen besucht. Bei schönem Wetter konnte man sehr viele alte Fahrzeuge bewundern.

 

05.05.2008

Günter organisiert an diesem Stammtischabend eine Ausfahrt zur Käsmühle nach Offenbach am Main. 8 Moggler mit Ihren Mogs konnten den schönen Maiabend bei gutem Wetter und Essen genießen.

 

11.05.2208

Rudolf und Dirk besuchten das Pfingstreffen in Schweighausen. Leider haben nicht mehr an der Ausfahrt teilgenommen.

 

24./25. Mai 2008

Das jährliche Lufthansa Oldtimertreffen in Hattersheim wurde von zwei Unimogfreunden mit Ihren 411ern besucht.

5 Jahre RegionalgruppeRhein-Main

12. / 13. Juli 2008

Hallo Freunde,

die Veranstaltung ist zu Ende ! Dank an Alle, es hat richtig Spaß gemacht mit Euch. Nächstes Jahr werden wir es bestimmt wiederholen (wenn Otto mitmacht ;-)).

Wir sind froh, das die gesamte Veranstaltung in dieser Art un Weise stattgefunden hat ! Es ist nichts passiert und alle Teilnehmer waren sehr diszipliniert !!

Danke auch an alle Helfer ohne die ein solches Fest nicht stattfinden kann. Dank auch an Günter der Otto vorgeschlagen hat und vor allen Dingen an Otto der keine Zeit und Mühe gescheut hat um das Gelände so vorzubereiten wie es ist.

Die Bilder bekommt Ihr heute unplugged. Ich habe von allen die Karten eingesammelt und jetzt könt Ihr mehr als 1000 Aufnahmen geniessen. Ich denke die Bilder sprechen für sich.

Euer Klaus

 

Jahresabschlussfahrt 2008

27.12.2008 - Aufenau

Jahresabschluss 2008 - 1

Jahresabschluss 2008 - 1

Eine von Rudolf perfekt organisierte Ausfahrt zum Jahresabschluss. Um 08:50 Uhr ging es mit knapp 20 Minuten Verspätung an der HSV Halle los. Gemeinsam sind wir zur Fähre nach Seligenstadt gefahren. Unterwegs waren wir mit ca. 25 Unimogs, einem Pinzgauer, einem Mercedes Sprinter und einem 5er Allrad BMW. An der Fäher in Seligenstadt sind dann weitere 3 Mogs dazugestoßen.

Die Fahrt ging dann durch den Spessart zum Gelände des Motorssport Clubs Aufenau.

Weihnachtsfeier

03. Dezember 2008

Bei der heutigen Weihnachtsfeier waren wir mit fast 40 Mitgliedern zwar nicht ganz vollzählig, aber fast. Nachdem ich das Jahr 2008 kurz rückblickend vorgestellt hatte, hat uns Holger ein wunderbares Bild als Dankeschön überreicht. Diese Bild wird künftig in der HSV Halle hängen. Die Überraschung war gelungen - Danke Holger. Nicht vergessen - am 27.12. treffen wir uns um 09:00 Uhr an der Fähre in Seligenstadt.

Euer Klaus

Mogs im Einsatz

Georg Kunze

Spät kommen die Bilder, aber sie kommen !

Ein echter "Hingucker" war der U 411 von unserem Clubmitglied Georg, der den Wagen der Arheilger Kerbemannschaft, anläßlich des Umzuges der Bessunger Kerb im ältesten Stadtteil von Darmstadt, gezogen hat.

Mogs im Urlaub

Sollér auf Mallroca, 24. Oktober 2008

Mallorca_Soller 2008 - 2

Mallorca_Soller 2008 - 2

Auch im Urlaub findet man immer wieder Unimogs im Einsatz. Diesen habe ich bei der Feuerwehr in Sollèr auf Mallorca gesehen. Es handelt sich um einen U 1550 L.

Euer Klaus

Möbelhaus Seegmüller

11. Oktober 2008

Am heutigen Samstag waren wir mit der Regionalgruppe Rhein-Main beim Möbelhaus Seegmüller eingeladen. Gegen freie Getränke und freies Essen haben wir Unimogrundfahrten für Erwachsene und Kinder angeboten. Organisiert wurde die Veranstaltung von Rudolf Jost.

5. Treffen historischerNutzfahrzeuge

03. Oktober 2008 - Weilburg

Weilburg 2008 - 1

Weilburg 2008 - 1

Bei einer solchen Ausstellung muss man einfach auch Glück mit dem Wetter haben. Nachdem die Ausfahrt nicht zustande gekommen ist, haben wir uns kurzfristig entschieden mit dem PKW nach Weilburg zu fahren und die Ausstellung zu besuchen. Es war die richtige Entscheidung, wie die Bilder zeigen. Eine mittelgroße Veranstaltung mit wunderbar restaurierten Fahrzeugen.

Weidhausen

13. / 14. September 2008 . MS

Weidhausen 2008 - 1

Weidhausen 2008 - 1

Am Samstag den 13.09.2008 startete das Unimogtreffen in Weidhausen. Die ganze Veranstaltung wurde von Oliver Porzel organisiert. Wie immer war es ein gelungenes und gut organisiertes Unimogtreffen mit ungefähr 70 Unimogs. Aus unserer Regional Gruppe waren leider nur Jürgen Fahlbusch und Familie Schröder anwesend.
Zwei der Trailteilnehmer, die jeweils mit einem 411er antraten, darunter auch Jürgen, fuhren nicht nur durch das Wasser, sondern kippten anschließend auch darin um. Jürgens 411er erlitt einen Schaden, der aber von zahlreichen Helfern beseitigt wurde, so dass er die 5 Stunden Heimreise am Sonntag Mittag wieder antreten konnte.

Treffen der RegionalgruppeKraichgau

13./14. September 2008 - JAS

Kraichgau 1 - 2008

Kraichgau 1 - 2008

Am 13.09.2008 Begann das Unimogtreffen, das von Manfred Gasafi ausgerichtet wurde, mit Regenschauern was aber im Laufe des Tages die Stimmung der Anwesenden nicht trübte. Um 10 Uhr rollten die ersten Fahrzeuge auf das Gelände des stillgelegten Kieswerkes Edgar Brecht im Ortsteil Huttenheim der Stadt Philippsburg im Kreis Karlsruhe. Es war alles wie immer super organisiert, so dass man nach der Anmeldung gleich einen warmen Kaffee oder Kuchen zu sich nehmen konnte.

So langsam kamen immer mehr Unimog`s aus dem kompletten Kraichgau und weiter weg (Esslingen, Heppenheim, Bad Dürkheim u.v.m.). Nach dem kleinen Frühstück durften die Moggler die Lust hatten, sich auf dem hinteren Gelände austoben, über mehrere Hügel fahren und den begeisterten Zuschauern die Fähigkeiten des Unimog vorführen. Ein U20 der neuesten Baureihe war auch vor Ort und nahm Zuschauer und Interresierte auf eine Geländerunde mit. Es war zeitweise so viel Verkehr, so dass es sich staute. Ein Unimog-Besitzer brachte sogar einen Minibagger mit, mit dem der Sohnemann ein bisschen die Strecke „Modelierte“.

Gegen Mittag gab es dann ein leckeres Mittagessen damit man wieder gestärkt um 14 Uhr in Richtung Germersheim (Pfalz) zum Deutschen Strassenmuseum aufbrechen konnte. Hierzu reihten sich die Fahrer mit ihren Mogs hintereinander auf, um dann, beim losfahren nacheinander etwas über den Unimog zu erzählen.  Kurzeitig wurde der Regen im wieder unterbrochen. Im Strassenmuseum konnte man viele Maschinen (darunter ein 421 und ein 2010`er als Schneefräse) bestaunen.

Grillen bei Heike und Holger

07. September 2008

Grillen bei Holger 2008 1

Grillen bei Holger 2008 1

Am Samstag den 06.September 2008 war es soweit; das lange erwartete Grill-Revival bei Heike & Holger auf deren Pferdekoppel fand zum zweiten Mal statt. Das Wetter war den ganzen Tag bereits unbeständig und regnerisch; eigentlich schlechte Voraussetzungen zum Grillen im Freien. Eigentlich.

In Oberursel angekommen hatte Holger mit seinen Helfern bereits ein Zelt aufgebaut und für Getränke gesorgt.

Besuch

01. September 2008

Wie ich gehört habe eine gelungene Veranstaltung, leider habe ich bisher weder Bericht noch Fotos erhalten.

Vielleicht findet sich ja noch jemand ;-)

Zur Statistik: ca. 8 Unimogs und ca. 40 Mitglieder vor Ort.

Dank an Rudolf Schmidt für die Organisation.

Euer Klaus

Traktortreffen in Messel

29. August 2008

Wilhelm und Klaus im Aktion

Wilhelm und Klaus im Aktion

Am gestrigen Abend waren wir mit drei Unimogs bei unserem Nachbarverein in Messel. Dort hat das jährliche  Traktortreffen stattgefunden. Eine gelungene Veranstaltung mit ca. 40 Tarktoren, 3 Unimogs und 2 Getränkewagen. Die Organisatoren rund um Ralf Gleixner haben die Veranstaltung abwechslungsreich gestaltet. Am Wettbewerb haben Wilhelm und Klaus teilgenommen und in einer Zeit von 58 Sekunden 3 Ringe und 1,01 Liter Wasser ins Ziel gebracht. Platzierung wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

Baiersröderhof

23. August 2008

Das Wetter war nicht das Beste, aber die Veranstaltung wie immer perfekt. Leider konnte ich nur ganz kurz anwesend sein, da ich mich im Anschluß um meine Gesundheit kümmern musste. Dafür konnte ich aber ein paar schöne Bilder machen. Heute morgen sind wir um 10:15 Uhr mit drei Unimogs und einem PKW Richtung Staatsdomäne aufgebrochen. Bei Ankunft, nach 1er Stunde, konnten wir schon mehr als 30 Unimogs zählen. Aus unserer Regionalgruppe waren wir mit ca. 12 Fahrzeugen anwesend. Die Veranstaltung entwickelt sich immer mehr auch zum Unimogtreffen. Die Organisation um Goerg ist wie immer perfekt. Ich hoffe, das nächste Jahr wieder komplett dabei sein zu können und wünsche allen Teilnehmern möglichst wenig Regen in den restlichen 1,5 Tagen.

Traktorentreffen Nordhorn

09. August 2008

Eins im Voraus: Wir vier waren von der Veranstaltung echt begeistert. Es hat sich gelohnt und nächstes Jahr sind wir vieleicht mit Unimog- und auf jeden Fall länger- dort. Weil nur ein Tag ist absolut zu wenig. Aber jetzt der Reihe nach Rudolf hat mich um 5.30 Uhr abgeholt um uns gegen 6.00 mit Holger und seinem Sohn Ricko auf der Raststädte Wetterau zu treffen. Obwohl Holger mit seinem Sprinter da war, blieben wir zu 4. und haben uns gegen viertel nach6 auf den Weg nach Nordhorn begeben. Trotz einer Autobahnvollsperrung und einer gesperrte Auffahrt kamen wir ohne große Verspätung gegen 10.15 auf dem Gelände an. Eintritt 5,--€ incl. Programm:

Historischer Feldtag mit Sonderausstellung Unimog. Erst mal was Essen.

Wir waren nicht zu spät. Die ganze Veranstaltung incl. Verzehrbuden begann erst so langsam anzulaufen. Nach der ersten Stärkung begannen wir unseren Rundgang. Eine Ruthemeyer Dampfwalze Baujahr 29 aus den Niederlanden fuhr uns als erstes über den Weg und sie drehte den ganzen Tag so ihre Runden. Schon imposant wenn sich 10 t Stahl in Bewegung setzen. Insges. waren 2000 gemeldete Austellungsstücke vom Standmotor Bj. 1910 über Anbaugeräte und Traktoren wie Aalgaier , Bautz, Deutz , Eicher usw. und alleine 332 gemeldete Unimog vom Böhringer 70200 Bj. 1950 mit 25 Ps über den neuen U 20 mit 150 Ps bis zum U 500 mit 286 PS zu bewundern.

Eine tolle Veranstaltung ,klasse organisiert vom Parkplatz über die einzelnen Vorführungen, den Teilemarkt und das Programmheft Einziger Kritikpunkt wäre die Verpflegung die sich hauptsächlich auf Bratwurst mit Pommes , Gyros und Fleischspieß beschränkte und nicht wirklich besser war als Schnitzel und Fleischkäse in Gaggenau. Löbliche Ausnahme war der urige Erbseneintopf. Ab 17.00 Uhr wurde es ruhiger an den Ständen im Teilemarkt und das Eisangebot beschränkte sich danach noch auf eine einzige Sorte, nämlich Zitrone Holger Ricko und Rudolf haben dann noch eine Wasserpumpe erstanden und ich eine letzte Krakauer verdrückt , so daß wir uns gegen 19.45 auf die Heimreise . Hier nochmal einen Dank an Holger für seine Stundenlange ununterbrochene Fahrt. Es wäre schön gewesen wenn wenigstens alle angemeldeten mitgefahren wären. Ein herrlicher Tag ging zu Ende in der Hoffnung das nächstes Jahr mehr Beteiligung alleine durch unsere Begeisterung da wäre.

Gruß : Holger Ricko Rudolf und Achim.

 

5 Jahre Regionalgruppe Rhein- Main

12. und 13. Juli 2008

Liebe Unimogfreunde,

der Countdown läuft. Am 12. und 13. Juli 2008 werden wir das 5jährige Jubiläum der Regionalgruppe Rhein-Main in der Kiesgrube von unserem Mitglied Otto Höfling feiern. Für Aufkleber, Pokale und Vorbereitung des Geländes müssen wir eine Startgebühr von 10,-- Euro pro Fahrzeug erheben.

Das Programm steht ebenfalls fest:

Samstag 12. Juli 2008
10.00 Uhr bis 12:00 Uhr freies Fahren
12:00 Uhr bis 13:30 Uhr Mittagessen
13:30 Uhr bis 15:30 Uhr Trialwettbewerb
ab 15:00 Uhr Kaffee und Kuchen
15:30 Uhr bis 18:00 Uhr freies Fahren
20:00 Uhr Siegerehrung bei den Hundefreunden
Ab 19:00 Uhr Abendessen

Sonntag 13. Juli 2008
08:00 Uhr bis 10:00 Uhr Frühstückl
10:00 Uhr bis 12:00 Uhr UnimogPulling
12:00 Uhr bis 13:00 Uhr Mittagessen
13:00 Uhr bis 15:00 Uhr freies Fahren
15:00 Uhr offizielles Ende der Veranstaltung

Startgebühr: 10,-- Euro pro Fahrzeug

Ein halbes JahrhundertFirmengeschichte A. Jenal

Schneeräumung in Samnaun/Schweiz durch Hans-Ruedi Jenal

Im Jahr 1950 gründete Anton Jenal in Samnaun den Ein-Mann–Betrieb A. Jenal Transporte Samnaun / Schweiz. Im Herbst 1954 wurde die heutige Unimoggarage gebaut. Zu diesem Zeitpunkt stand jedoch noch nicht fest, dass dort jemals Unimogs abgestellt werden würden.
Im Jahre 1958 kam der erste Großauftrag, der Bau der Almhütte „Alp Bella“. Mit diesem Bau hielt auch der erste Unimog, ein U 401, Einzug ins Tal. Der Kooperationspartner von A.Jenal, Otto Denoth war im Besitz dieses Fahrzeuges. Danach war die Ära Unimog erst einmal wieder beendet.

15 Jahre Unimog Club Gaggenau

13. - 15. Juni 2008

.....die Veranstaltung läuft noch und schon sind die Bilder im Netz. Alles in Allem eine gelungene Veranstaltung zum 15jährigen Jubiläum des Unimog Club Gaggenau e.V. Ein herzliches Danke schön an das Organisationsteam und die vielen Helfer.

Euer Klaus

Draisinentour in der Pfalz

22. Juni 2008

Am Sonntag den 22.06.2008 haben wir uns auf eine Reise ins Pfälzer Bergland aufgemacht. Bei strahlendem Sonnenschein und schwülwarmem Wetter war unser Ziel der Ort Staudernheim in der Pfalz (Nähe Bad-Kreuznach). Dort ist der Beginn einer gut 40km langen stillgelegten Bahnstrecke im Tal des Flüsschens Glan. Seit einigen Jahren kann diese Strecke mit Fahrrad-Draisinen befahren werden. Der Zulauf ist allerdings so stark, dass eine Reservierung bis zu einem Jahr im Voraus erfolgen muss.Um 09:00 Uhr standen wir erwartungsvoll mit 29 Personen und einem Hund am Ausgangspunkt der Strecke. Nach einer kurzen Sicherheitseinweisung durch den Betreiber sind wir dann mit 10 Draisinen gestartet.

Mog des Monats

Juni 2008

....auch unser Achim hat jetzt seinen Mog :-)

Mog bei der Arbeit

Frank Mueglich

Frank Mueglich 1

Frank Mueglich 1

...und auch der Mog von Frank ist jetzt voll einsatzbereit.

Lufthansa OldtimtertreffenHattersheim

24./25. Mai 2008

In diesem Jahr war die Regionalgruppe Rhein-Main mit nur zwei Unimogs vertreten. Brigitte, Michael und Egon haben die Stellung gehalten. Bei ausgezeichnetem Wetter waren wieder über 2000 Oldtimer ausgestellt. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung waren die 20iger Jahre. Viel Spaß beim Ansehen der Bilder.

Euer Klaus

Ausfahrt PfingsttreffenSchweighausen

Mai 2008

Leider sind nur zwei Mann von uns dort gewesen; Rudolf und Dirk. Berichten zufolge waren jedoch über 10 Mog´s von Thomas Külpers Regionalgruppe anwesend. Leider aheb ich keine Bilder. Also immer daran denken, wenn Klaus nicht dabei ist und Ihr wollt Bilder auf der Homepage sehen........muesst Ihr sie an Klaus.Lukas@unimog-club-gaggenau.de senden.

Euer Klaus

Ausfahrt zurKäsmühle

Offenbach 05. Mai 2008

...wie ich gehört habe, war der Stammtisch in der Käsmühle zu Offenbach ein voller Erfolg. Dank an Günter für die Organisation. Die ersten Bilder sind eingetroffen .....dank Juergen. Es waren 7 + 1 Mog vom Stammtisch gekommen,

Oldtimer in Rossdorf

04. Mai 2008

Wie immer eine gelungene Ausstellung in Rossdorf. Laut Meldeliste waren 400 historische Fahrzeuge anwesend. Michael Schoenbein hatte für unsere Mog´s alles perfekt organisiert.

Mog bei der Arbeit

02. Mai 2008

.....ein Mog kann fast alles,

sogar Boote zu Wasser lassen ;-)

 

 

Maiausfahrt kombiniert mitVatertagstour

01. Mai 2008

Um 09:30 Uhr am heutigen Morgen haben wir uns vor der HSV Halle in Götzenhain getroffen. Der Kilometerstand bei meinem Mog zeigte 168.675 km. 14 Mogs und 1 Bucher hatten sich pünktlich eingefunden. Bei leicht bewölktem Himmel ging es dann unter Führung von Rudolf Jost los. Wir fuhren über Messel, Schloss Kranichstein und Darmstadt zum Lidl Parkplatz nach Traisa; dort stießen weitere 5 Mogs von unserer Regionalgruppe hinzu. Weiter ging es über Nieder – Ramstadt, Ober – Ramstadt, Nentsch, Frankenhausen zum Felsenmeer. Dort warteten bereits 5 Mogs aus Heppenheim auf uns, die sich der Besichtigung und Weiterfahrt anschlossen.

Besuch im Mercedes Werk inWörth

11. April 2008

Die Regionalgruppe Rhein-Main des UCG hat auf Einladung von Peter Rebsdat die Gelegenheit erhalten, das Mercedes Nutzfahrzeug Werk in Wörth zu besuchen. Am Freitag den 11.04.2008 versammelte sich eine beachtliche Gruppe von 33 Unimog Verrückten vor unserem Stammtisch Lokal der HSV Halle in Dreieich Götzenhain. Für die Reise nach Wörth hatten wir anstelle des Unimog doch einem Bus den Vorzug gegeben. Pünktlich um 08:00 Uhr konnte dann der für diesen Zweck gecharterte Bus seine Reise ins 150km entfernte Wörth am Rhein aufnehmen. Nach einer kurzen Fahrt haben wir in Heppenheim weitere 15 Vereinsmitglieder eingesammelt und hatten unseren Bus nun voll. Das kleine Städtchen Wörth mit seinen ca. 17.000 Einwohnern liegt am Rhein im Bundesland Rheinland-Pfalz und ist nur einen guten Steinwurf von Karlsruhe entfernt. Dieser Einwohnerzahl stehen ca. 10.000 Mercedes Mitarbeiter im Werk Wörth gegenüber.

In Wörth angekommen trafen noch einmal 5 Rhein-Main´ler zu unserer Gruppe hinzu, so dass wir nun mit 53 Leutchen darunter auch 2 Frauen die Tour in Angriff nehmen konnten. Am Werkstour wurden wir von Herrn Michael Quesseleit von Mercedes in Empfang genommen und direkt ins Kunden-Center geleitet. Dort wurde uns, umrahmt von alten Mercedes LKW sowie Fahrzeugen der neusten Generation, eine Stärkung in Form von Kaffee, belegten Brötchen und Säften serviert. Das Kunden-Center der Mercedes in Wörth empfängt normalerweise auch die Käufer und Selbstabholer der Nutzfahrzeuge. Nach dieser Stärkung wurde uns in einem Vortragssaal das Werk Wörth in Bild und Zahlen vorgestellt. Die in Wörth gefertigte Fahrzeugpalette reicht von Actros, Atego, Axor und Econic bis hin zum Unimog. Das Werk in Wörth ist das weltweit größte Montagewerk für Nutzfahrzeuge. Der erste LKW lief in Wörth bereits 1965 vom Band. 1980 wurde bereits die erste Million erreicht und 2006 die 3 Millionen Marke geknackt. Heute verlassen täglich bis zu 400 LKW und 18 Econic bzw. Unimog das Werk. Aus einer LKW Jahresproduktion sind statistisch keine 2 gleichen Fahrzeuge dabei. Die in Wörth hergestellten Fahrzeuge treten von hier aus ihre Reise in 175 Länder der Erde an.

 

 

 

 

Stammtisch mit U 20Präsentation

07. April 2008

An diesem Abend konnten wir rund 50 Unimogfreunde begruessen. Unser ursprünglich geplanter Vortrag ist leider ausgefallen. Gott sei Dank ist spontan Andreas Kaufmann eingesprungen den neuen U 20 "live" vorgestellt.

Zusätzlich wurde das Programm der nächsten Wochen besprochen. Neuigkeiten werden immer auf unserer Homepage veröffentlicht.

Für die Werksbesichtigung am kommenden Freitag 11. April 2008 haben sich jetzt 55 Mitglieder angemeldet. Wir haben uns entschlossen einen Bus zu mieten. Dieser wird pünkltich um 08:00 Uhr an der HSV Halle in Götzenhain abfahren.

Bitte den Termin für unser "5jähriges" nicht vergessen einzutragen 12. bis 13. Juli 2008 in der Kiesgrube Zellhausen !!!

Euer Klaus

Schraubertreff Wilhelm

03. März 2008

Am 03. März 2008 zeigte Günter Roth wie bei dem U 411 von Georg Kunze die Bremsen entlüftet werden. Anwesend waren ca. 25 begeisterte Moggler. Die Vernstaltung fand bei Wilhelm in der Scheune statt. Wie immer war auch für Essen und Trinken gesorgt.

 

Euer Klaus

Vereinsschiessen bei denHubertusschützen

Offenthal 24. Februar 2008

Auch in diesem Jahr ist die Regionalgruppe Rhein-Main mit einer Mannschaft bei den Hubertusschützen in Offenthal angetreten. Das Schiessen hat in diesem Jahr zum dritten Mal stattgefunden.

Gemeldet waren ingesamt 33 Dreieicher Vereine mit jeweils drei Teammitgliedern. In unserer Mannschaft sind Holger, Stefan und Klaus angetreten.

Die Mannschaft hat einen ausgezeichneten 7. Platz belegt und unser Holger Girschikofsky hat wie im Vorjahr den 1. Platz in der Einzelwertung belegt.

Besichtigung undWerksführung bei Otto Höfling

23. Februar 2008

Am heutigen Samstag hatten wir die Gelegenheit mit ca. 20 Unimogfreunden und 6 Mog´s das Gelände bzw. die Kiesgrube von unserem Clubmitglied Otto Höfling zu besichtigen. Wir planen dieses Gelände für unser 5jähriges Jubiläumstreffen zu benutzen.

Fastnachtsumzug in Frankfurtam Main

03. Februar 2008

....wenigstens ist es uns gelungen ein paar schöne Bilder von einem geschmückten Unimog vor der Skyline von Frankfurt zu machen, dies ist das Fazit eines schönen sonnigen Tages.

2 Wochen vor den großen Umzügen standen unsere Telefone nicht mehr still, alle wollten unsere Mogs für die Umzüge gewinnen. Wir haben uns in verschiedenen Fällen "überreden" lassen und stellten unsere Zeit und unsere Unimogs zur Verfügung.

  • Seitenanfang
  • Drucken
  • Empfehlen
  • Favoriten
  • RSS